5 Tipps für die Gartengestaltung

Der eigene Garten ist ein Ort voll Kreativität, Ruhe, Spaß und Individualität. In ihrem Garten bestimmen Sie dessen Gestaltung. Doch es gibt ein paar kurze und knappe Tipps, die sie dabei relativ einfach umsetzen können, um das Ganze noch ansprechender, praktischer und besser zu realisieren.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen fünf kreative Punkte nennen, die für eine effiziente Gestaltung Ihres Gartens sinnvoll sind. Natürlich sind dies keine unbedingt notwendigen Dinge. Wir hoffen jedoch, dass sie sich das ein oder andere für Ihre persönliche Gestaltung des Gartens mitnehmen können.

Tipp Nr. 1: Truhenbank statt Gartenbank

Unser erster Tipp für sie ist ein äußerst praktisches Gartenmöbel, das Ihren Garten in verschiedenster Hinsicht bereichern kann. Dieses nennt sich Truhenbank (oder auch Sitztruhe). Es ist genau das, was der Name sagt. Es handelt sich dabei um eine Sitzbank mit einer Truhe. Das heißt, dass diese Gartenbank aufklappbar ist, und in ihr dann beliebige Dinge untergebracht werden können. Eine Truhenbank ist also die bessere Gartenbank, denn sie bietet insgesamt mehr Funktion gleicher Fläche. Finden Sie die besten Truhenbänke beim Original truhenbank.org.

Tipp Nr. 2: Die Schlauchbox

Unser zweiter Tipp für ihre Gartengestaltung ist die Schlauchbox. Diese haben wir Ihnen ja auf unserer Seite bereits in ausführlicher Art und Weise vorgestellt und erläutert. Letztlich ist sie eine praktische Sache, die sich auch gleichzeitig auf die Optik Ihres Gartens auswirken kann. Mit Hilfe eines solchen Elementes können Sie einfach und schnell bei Bedarf einen Gartenschlauch ausrollen und nach der Verwendung wieder einrollen. Dies geht nicht nur schnell und einfach, es sorgt auch dafür, dass der Gartenschlauch seinen festen Platz hat und nicht unaufgeräumt im Garten herumliegt. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Startseite.

Tipp Nr. 3: Die Bienenweide

Unser dritter Tipp ist etwas speziell und nicht für jedermann eine gute Idee. Doch wenn sie die Natur lieben, dann kann dieser genau das Richtige für Sie sein. Wir sprechen von der Bienenweide. Eine Bienenweide ist eine Art Wiese, die wie gemacht für Bienen, Hummeln und andere Insekten ist. Eine solche Bienenweide lässt sich über entsprechende Samen anlegen, die es bereits relativ günstig im Fachhandel gibt. Sie ist eine wild jedoch schön gewachsene Weide, in der sich so manche Insektenart wohlfühlt. Dies führt zu einem optischen Highlight und sorgte dazu noch für die Unterstützung der örtlichen Insektenwelt und somit unserer gesamten Umwelt.

Tipp Nr. 4: Die Feuerstelle

Tipp Nummer vier ist eine besondere Idee, die sowohl an wärmeren Tagen als auch an kälteren eine geniale Sache sein kann. Es geht um eine Feuerstelle. Hierbei sprechen wir nicht von einer festen Stelle, die an einem bestimmten Ort im Garten erwischt wird. Vielmehr meinen wir eine feuerschale, die ihren Ort wechseln kann. Sie ermöglicht Ihnen, entweder an einem milden Abend das Beisammensein mit anderen zu genießen oder sich an einem kalten Tag auf der Terrasse zu wärmen. Solche Feuerstellen sind günstig und unglaublich praktisch.

Tipp Nr. 5: Der Steingarten

Als fünften und letzten Tipp in diesem Artikel möchten wir Ihnen die Idee des Steingartens vorstellen. Ein Steingarten ist eine Gartenanlage für deren Gestaltung vermehrt oder insbesondere Steine verwendet werden. So lassen sich beispielsweise Gartenelemente komplett aus verschiedenen Steinen gestalten oder diese nur zu Akzentuierung einsetzen.  Steine dienen dabei ideal beispielsweise als Umrandung bzw. Ummauerung von Beten.

Resümee

Wir haben Ihnen nun 5 Tipps vorgestellt, denen sie in gewisser Hinsicht die Gestaltung Ihres Gartens entweder praktischer oder ansprechender umsetzen können. Von unglaublich praktischen Truhenbänken und Sitztruhen über die Schlauchbox bis hin zu einer Bienenweide oder einem Steingarten haben sie nun hoffentlich ein paar neue Anregungen für Ihre Situation erhalten. Wir wünschen Ihnen bei ihrem nächsten Projekt im Garten viel Spaß.